Plugin | Webdesign und SEO Agentur Wechsler Websolutions

Plugin

Ein Plugin, abgeleitet aus dem Englischen „to plug in“, bedeutet genau übersetzt soviel wie „anstöpseln“ oder „anschließen“ und ist eine Art Erweiterungsmodul, das von einer Software erkannt wird, während man sie nutzt. Erkennt die Software ein Plugin, bindet sie dieses in die Anwendung ein, um so die Funktionalität für den Nutzer zu erweitern.
So können beispielsweise Bildbearbeitungsprogramme mit Plugins versehen sein, die dann mit auswählbaren Filtern oder anderen Bearbeitungstools, wie Färb- und Mustereffekten, belegt sind. Gleiches gibt es auch in Audio- und Layoutprogrammen (z.B.:InDesign).
Am häufigsten begegnet man Plugins aber in Webbrowsern aller Art. Bekannte Beispiele hierfür sind Plugins wie der Flash-Player oder das Java-Plugin. Die Funktion ist in etwa die Gleiche, das Plugin erweitert die Funktionen des Browsers. So kann die Website Daten verarbeiten, die nicht das richtige Format (z.B.: HTML, JavaScript etc.)beinhalten. Dies ist oft bei Video- oder Audioformaten und PDF-Dateien der Fall. Der Zugriff auf die Dateien ist dann nur möglich, wenn das entsprechende Erweiterungsmodul für den jeweiligen Browser und das Betriebssystem installiert ist. Blogs wie WordPress können mithilfe von Plugins fast endlos erweitert werden. Aber auch Onlineshops profitieren davon: Besucherdaten-Tracking, Shoperweiterungen, Galerien und Kontaktformulare werden über eine Schnittstelle mit der Website verbunden, um den Umgang für Nutzer zu vereinfachen.